Stay in touch!

Wenn du auf unsere Unterstützer*in-Mailingliste möchtest, kannst du auf diesen  link unten klicken und dich/sich auf unserer Liste eintragen:

Unterstützer*in

Wenn du/Sie unsere Infomails bestellen möchtest/möchten, kannst du/können Sie auf den Link unten klicken und dich/sich auf unserer Liste eintragen: Infomails bestellen

Unterstützt uns

Wenn du an unserer Arbeit interessiert bist oder uns unterstützen willst, melde dich doch einfach!

Email: info(at)women-in-exile(dot)net

Geldspenden:
Spenden-Konto:
Women in Exile e.V.
IBAN: DE21430609671152135400
BIC: GENODEM1GLS (GLS Bank)
Spendenquittung für Einmalspenden bis 200 € zum selbst ausdrucken hier. Für das Ausstellen von Spendenquittungen benötigen wir Deine/Ihre Anschrift.

Danke!

Unsere Arbeit wird gefördert von:






Viral fonds

2019 – voller Frauen*power

Liebe Freund_innen und Unterstützer_innen,

2019 war für Women in Exile wieder ein bewegtes Jahr voller Frauen* Power. Wir sind zusammen weit gegangen. Wir möchten Ihnen und Euch danken für die Begleitung, Verbundenheit, Solidarität und Unterstützung. DANKE! Nur gemeinsam konnten wir die diesjährigen Aktionen und Herausforderungen erfolgreich meistern.

Wir möchten hier nochmal auf das Jahr und unsere Highlights blicken und einen kleinen Ausblick auf 2020 mit Euch teilen.

  • Am 8. März 2019 haben wir zusammen mit vielen anderen Frauen* weltweit in Potsdam gestreikt und einen Workshop zu Feminismus aus der Perspektive von Flüchtlingsfrauen* gemacht.
  • Mit dem „Building Bridges Festival” im Sommer haben wir einen Ort geschaffen an dem über 200 Flüchtlingsfrauen* aus ganz Deutschland zusammen gekommen sind, um sich miteinander auszutauschen und zu bestärken. So haben wir unser bestehendes bundesweites Netzwerk vertieft, neue Netzwerke mit anderen solidarischen Feminist*innen geknüpft und gemeinsam Wege gesucht unsere Kämpfe zu verbinden: https://www.youtube.com/watch?v=55esoq1gt_I Obwohl der Bezirk sich stark dagegen gesträubt hat, dass wir den Oranienplatz dafür nutzen, konnten wir es am Ende als Protestcamp bei der Polizei anmelden und so den Oplatz, als historischen Ort der Flüchtlingsbewegung zurück gewinnen, aber nun auch aus einer Frauen*perspektive.
  • Zur selben Zeit begannen wir auch „Gerechtigkeit für Rita“ zu fordern. Rita Awour Ojunge war eine geflüchtete Frau, die in Hohenleipisch, einem Lager in Brandenburg, lebte und ermordet wurde. Ihre Überreste wurden im Wald, der das Lager umgibt, gefunden. Mit Demonstrationen in Potsdam, Herzberg und Hohenleipisch forderten wir nach Aufklärung ihrer Todesumstände und der Schließung des Lagers in Hohenleipisch als einen ersten Schritt alle Lager zu schließen. Ritas sterbliche Überreste wurden am 14.12.2019 endlich der Familie zur Beerdigung übergeben. Allerdings ohne Erklärung, was mit ihr passiert ist: https://www.women-in-exile.net/r-i-p-sister-rita/
  • Auch zum Thema Gesundheit für Flüchtlingsfrauen haben wir uns während des Jahres weiter ausgetauscht, gelernt und gegenseitig empowert. Speziell arbeiteten wir zu den Themen reproduktive Gesundheit und Gerechtigkeit, so wie mentale Gesundheit. Daraus ist auch der 30-minütige Dokumentarfilm ”Testimonials from the Uterus” entstanden: https://www.youtube.com/watch?v=qNMNfMWtSbE&feature=emb_title Es gab schon mehrmals öffentliche Filmvorführungen mit Diskussionen in Berlin und es erreichen uns bereits Anfragen von Organisationen aus verschiedenen Bundesländern, die zum Thema Frauengesundheit arbeiten und ihn zeigen wollen.
  • Wie jedes Jahr haben wir auch verschiedene Empowerment Workshops für Flüchtlingsfrauen zu politischen und gesundheitlichen Themen gegeben. Ebenso Workshops für Menschen, die in Solidarität mit Flüchtlingen oder zu ihren Anliegen arbeiten. Wir haben uns weiter mit der Klimagerechtigkeits-Bewegung verbunden und aufgezeigt das Klimawandel ein Fluchtgrund ist: https://www.women-in-exile.net/en/der-klimawandel-ist-ein-fluchtgrund/

Im nächsten Jahr 2020 wollen wir unseren eigenen sicheren Raum für Flüchtlingsfrauen aus Berlin-Brandenburg aufbauen: https://www.youtube.com/watch?v=YDK8dqAcG_A Um das möglich zu machen, brauchen wir Ihre/Eure Unterstützung. Wir sind dankbar über jede Form von Unterstützung oder Spende – auf unser Konto oder über betterplace: https://www.betterplace.org/de/projects/75298-wie-treffpunkt-raum

Für alle, die uns in diesem Jahr unterstützt haben und eine Spendenbescheinigungen wünschen – wenn wir bereits Ihre/Eure Adresse haben, werden wir diese Anfang des neuen Jahres an Sie/Euch verschicken. Wer uns noch keine Adresse mitgeteilt hat, schreibt uns gerne eine Mail an: info@women-in-exile.net

Im Namen aller Mitglieder von Women in Exile & Friends bedanken wir uns von ganzem Herzen für Ihre und eure Verbundenheit und Unterstützung. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit in den nächsten Jahren.

Wir wünschen Ihnen frohe Festtage und einen guten Start ins neue Jahr!

Herzliche Grüße,

Women in Exile & Friends

Comments are closed.