Stay in touch!

Wenn du auf unsere Unterstützer*in-Mailingliste möchtest, kannst du auf diesen  link unten klicken und dich/sich auf unserer Liste eintragen:

Unterstützer*in

Wenn du/Sie unsere Infomails bestellen möchtest/möchten, kannst du/können Sie auf den Link unten klicken und dich/sich auf unserer Liste eintragen: Infomails bestellen

Unterstützt uns

Wenn du an unserer Arbeit interessiert bist oder uns unterstützen willst, melde dich doch einfach!

Email: info(at)women-in-exile(dot)net

Geldspenden:
Spenden-Konto:
Women in Exile e.V.
IBAN: DE21430609671152135400
BIC: GENODEM1GLS (GLS Bank)
Spendenquittung für Einmalspenden bis 200 € zum selbst ausdrucken hier. Für das Ausstellen von Spendenquittungen benötigen wir Deine/Ihre Anschrift.

Danke!

Unsere Arbeit wird gefördert von:






Viral fonds

Like Us On Facebook

Facebook Pagelike Widget

Die Erinnerung an unsere Schwester Rita wachhalten

Es ist nun zwei Jahre her, dass unsere Schwester Rita verschwand und ihr verkohlter Körper 200 Meter von Lager entfernt gefunden wurde, in dem sie 7 Jahre lang lebte. 

Rita, wir werden uns an Dich erinnern und für Deine Würde als Freundin, Flüchtlingsschwester und Frau kämpfen. Sich an dich zu erinnern ist einfach. Wir tun es jeden Tag, während wir weiterhin im Lager in Hohenleipisch leben. Das Trauma deines Todes lebt in uns. Es ist der Herzschmerz, dich verloren zu haben, der nicht vergehen wird. Immer wieder erinnern wir uns an die Umstände deines Verschwindens.
Einige von uns wissen, was Du durchgemacht hast, als Du darum gekämpft hast, einen Weg für eine würdige Zukunft für Dich und Deine Kinder zu finden. Man sagt, dass die Zeit heilt, aber weder Zeit noch Vernunft werden unsere Gefühle ändern, solange der oder die Täter frei sind. Einige mögen Dich vergessen, jetzt wo Du nicht mehr da bist. Aber wir als deine Freundinnen werden uns an Dich erinnern und die Erinnerungen an dich in Ehren halten.

Auch wir von Women in Exile and Friends werden dich in Erinnerung behalten und dafür kämpfen, dass der oder die Täter dieser abscheulichen Tat zur Rechenschaft gezogen werden. Jede Frau* in dieser Gesellschaft muss vor Femizid geschützt werden, unabhängig von ihrem Aufenthaltsstatus.

Wir haben heute an dich gedacht, als wir eine dreiminütige Schweigeminute vor dem Lager in Hohenleipisch abhielten. Aber das ist nichts Neues, denn wir halten die Erinnerung an dich wach, während wir für „Kein Lager für Frauen und Kinder“ kämpfen! Wir halten die Erinnerung an dich wach, wenn wir die Prävention sexueller Gewalt gegen Flüchtlingsfrauen fordern. Wir haben gestern an dich gedacht, als wir zusammensaßen, um Wege zu planen, wie wir unsere Kundgebung trotz Covid Lockdown anmelden können. Und werden auch morgen an dich denken. Denn wir werden nicht akzeptieren, dass die verkohlten Überreste von Flüchtlingsfrauen zu kalten Fällen werden. Wir werden weiter nach Wahrheit und Gerechtigkeit suchen, während wir gegen Femizide kämpfen.

Comments are closed.