Stay in touch!

If you would like to join our supporters mailing list, you can click on this link below and subscribe to our list:

Supporter

If you would like to join our new mailing list to keep updated on our work, you can click on this link below and subscribe to our list

Infomails

Support us

Wenn du an unserer Arbeit interessiert bist oder uns unterstützen willst, melde dich doch einfach!

Email: info(at)women-in-exile(dot)net

Geldspenden:
Spenden-Konto:
Women in Exile e.V.
IBAN: DE21430609671152135400
BIC: GENODEM1GLS (GLS Bank)
Spendenquittung für Einmalspenden bis 200 € zum selbst ausdrucken hier. Für das Ausstellen von Spendenquittungen benötigen wir Deine/Ihre Anschrift.

Thanks!

Our work is supported by:




Viral fonds

Tear Down The Walls!

Seit den 80er-Jahren kämpft das Sanctuary Movement in den USA    für das Recht auf Asyl und für Menschenrechte. Ebenso wie die EU-Außengrenzen ist die Wüste zwischen den USA und Mexiko lebensgefährlich. Die US-Regierung baut eine Mauer und die Militarisierung der sog. “Borderlands” nimmt stetig zu. Migration und Solidarität mit Flüchtenden werden kriminalisiert.

Wie sieht die momentane Situation an der Grenze nach Einführung der “Remain in Mexico”-Politik aus? Welche Formen des Widerstands sind möglich?

Aktivist*innen aus Berlin berichten von Ihrer Reise an die Grenze zwischen den USA und Mexiko im November 2019 und diskutieren die Möglichkeiten transnationaler Solidarität.

Mit: Sara Bellezza- Borderline-europe, Almaz Haile- Flüchtlingsrat Berlin

Cecilia Juretzka- Asyl in der Kirche Berlin-Brandenburg, Elizabeth Ngari- Women in Exile and Haidi Sadik- Sea-Watch.

Moderation: Christian Jakob, taz

(Mit Simultanübersetzung in Deutsch und Englisch)

In Kooperation mit dem Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung, realisiert aus Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin

Comments are closed.