Stay in touch!

Wenn du auf unsere Unterstützer*in-Mailingliste möchtest, kannst du auf diesen  link unten klicken und dich/sich auf unserer Liste eintragen:

Unterstützer*in

Wenn du/Sie unsere Infomails bestellen möchtest/möchten, kannst du/können Sie auf den Link unten klicken und dich/sich auf unserer Liste eintragen: Infomails bestellen

Unterstützt uns

Wenn du an unserer Arbeit interessiert bist oder uns unterstützen willst, melde dich doch einfach!

Email: info(at)women-in-exile(dot)net

Geldspenden:
Spenden-Konto:
Women in Exile e.V.
IBAN: DE21430609671152135400
BIC: GENODEM1GLS (GLS Bank)
Spendenquittung für Einmalspenden bis 200 € zum selbst ausdrucken hier. Für das Ausstellen von Spendenquittungen benötigen wir Deine/Ihre Anschrift.

Danke!

Unsere Arbeit wird gefördert von:






Viral fonds

Das Lager Moria brennt! Alle Lager abschaffen!

Sie sind nicht nur von der Welt isoliert, sie bekommen auf allen Ebenen zu spüren, dass sie Menschen zweiter Klasse sind. Seit der Pandemie hat sich in Moria nichts verändert, es wurden keinerlei Maßnahmen für die Menschen ergriffen, ganz im Gegenteil! Es wurde nämlich beschlossen, dass fast 13.000 Menschen diesen kleinen, unhygienischen Ort nicht verlassen dürfen – ein Freiluftgefängnis!

Wie geht die griechische Regierung mit der aktuellen Situation um? Ja, sie erbauen gerade neue Zelte (für ein weiteres Gefängnis?!), doch gleichzeitig werfen sie Tränengas in die Menschenmenge, damit sie sich nicht zu sehr verstreuen. Der Presse wird der Zugang zum Stadtgebiet verweigert, damit die Welt nicht noch mehr erfahren soll.

Es gibt Menschen, die lieber auf der Straße bleiben, als zurück in das neugebaute Lager zu gehen. Sie wissen nämlich, dass sich so die Verhältnisse sich nicht ändern werden.

Und wie reagiert die EU? Sie beharren auf Terror. Und streiten sich pro forma darüber, welches Land wieviele Menschen aufnehmen soll, statt menschenrechtskonform zu handeln.

Deutschland hat derzeit die EU-Ratspräsidentschaft inne. Auch die Bundesregierung will ganz offensichtlich nicht auf eine menschenwürdige Weise handeln. Obwohl die meisten Städte und Kommunen in Deutschland mehrere hundert Menschen aufnehmen wollen, hat der Bundesinnenminister Horst Seehofer der Presse mitgeteilt, dass sie nur einen Bruchteil von den fast 13.000 Menschen aufnehmen wollen.

Unser Wunsch ist es, dass alle Menschen aus diesem Moria – Albtraum raus kommen, menschenwürdig untergebracht und nicht in ein weiteres Lager in Europa gesteckt werden. Wir wissen nämlich, dass ein Leben in Isolation den gesundheitlichen Zustand verschlechtert. Für bereits stark traumatisierte Menschen ist ein Leben im Lager katastrophal.

Besonders LGTB, Frauen und Kinder benötigen besonderen Schutz und müssen endlich in menschenwürdigen Verhältnissen leben, um nicht wiederholt von sexueller Gewalt betroffen zu sein.

Das Lagersystem muss abgeschafft werden – europaweit! Wir fordern menschenwürdige Unterbringung!

30.000 Menschen waren bisher in Deutschland auf der Straße gegen die tödliche, europäische Migrationspolitik. Lasst uns noch viele mehr werden und die EU unter Druck setzen, bis sie unsere Forderungen erfüllen!

Wir fordern Bleiberecht für Alle!

Keine Lager für Frauen und Kinder. Alle Lager Abschaffen!




Pages: 1 2

Comments are closed.