Stay in touch!

Wenn du/Sie unsere Infomails bestellen möchtest/möchten, kannst du/können Sie auf den Link unten klicken und dich/sich auf unserer Liste eintragen:

Infomails bestellen

Unterstützt uns

Wenn du an unserer Arbeit interessiert bist oder uns unterstützen willst, melde dich doch einfach!

Email: info(at)women-in-exile(dot)net

Geldspenden:
Spenden-Konto:
Women in Exile e.V.
IBAN: DE21430609671152135400
BIC: GENODEM1GLS (GLS Bank)
Spendenquittung für Einmalspenden bis 200 € zum selbst ausdrucken hier. Für das Ausstellen von Spendenquittungen benötigen wir Deine/Ihre Anschrift.

Contact Form – Kontaktformular

Danke!

Unsere Arbeit wird gefördert von:

Women in Exile: Neu auf Video

Women in Exile bei „Valetta stoppen!“

dscf1687Am 11. November 2016 hat Women in Exile gemeinsam mit 1o0 Menschen an Kundgebungen vor mehreren afrikanischen Botschaften und der GIZ in Berlin teilgenommen. Unter dem Motto „Valetta stoppen“ organisierte das Netzwerk Afrique-Europe-Interact diese Busdemo. Einen weiteren Bericht und Fotos gibt es auch beim Umbruch Bildarchiv.

Es ist kein Geheimnis das die europäischen Staaten nicht wollen, dass afrikanische Flüchtlinge ihren Kontinent verlassen. Jene, die es überlebt haben die Wüste zu durchqueren und nicht im Mittelmeer ertrunken sind, werden gerne mit dem nächsten möglichen Flieger wieder zurückgeschickt. Continue reading Women in Exile bei „Valetta stoppen!“

Offener Brief der Frauen aus dem Lager in Henningsdorf

„Hennigsdorf, 12.10.2016
Frauen fordern Wohnungen, Schutz und Privatsphäre
Anlässlich des verordneten Umzuges der Bewohner_innen von Haus 3 in das neu errichtete Haus 6 der Gemeinschaftsunterkunft Stolpe-Süd in Hennigsdorf baten wir den Landrat des Landkreises Oberhavel mit Schreiben vom 30.08.16 um ein Gespräch, in dem wir unsere Beschwerden über die beengten Unterbringungsbedingungen thematisieren wollten. Bis heute blieb der Brief unbeantwortet.

Continue reading Offener Brief der Frauen aus dem Lager in Henningsdorf

Gerichtsverfahren zum rassistischen Angriff in Henningsdorf

-English below-

Gerichtsverfahren zum rassistischen Angriff gegen zwei geflüchtete Frauen und ein Kind im Henningsdorfer NP Supermarkt:

(siehe auch: Protokoll der Prozessbeobachtung)

cropped-dsc3051-ii-copy-sm2 Die Anhörung im Fall der zwei Flüchtlingsfrauen uns des Kindes aus Henningsdorf, die im NP Supermakrt in Henningsdorf mit einer Pistole am Kopf bedroht und stark beschimpft wurden, fand am 12.09. in Oranienburg statt. Continue reading Gerichtsverfahren zum rassistischen Angriff in Henningsdorf

Keine Abschiebungen nach Afghanistan!

Wir unterstützen die Kampagne von Pro Asyl gegen Abschiebungen nach Afghanistan. Was hier passiepro_asyl_afghanistan_postkarte_web_sep16rt, ist ein weiterer Schritt in der Aushöhlung jeglichen Asylrechts. Der Innenminister traute sich nur mit viel bewaffneten Soldaten nach Afghanistan. Für die Menschen, die abgeschoben werden, sieht das anders aus, Herr de Mazière!

IWS: Hennigsdorf – they tried to deport her again!

dfotoOn the 7th of September, around 4 o’clock in the morning, in a Heim in Hennigsdorf, a refugee woman was again compelled out of her room, violently pushed in to a police car and taken to the airport in one more forced deportation attempt. They didn’t succeed because the pilot refused to take in a woman in such a distress. They came as they do: in many, violently pushing, humiliating, handcuffing as if the woman was a dangerous criminal.

We, from the IWS, went to Hennigsdorf, to see her, after once again she resisted her deportation and what followed was a horror display of more violence against her and also against us, her friends.

We arrived in the Heim around 12h. She was nervous, weak, scared. Her arms were red and swollen. Her nightgown, clothes she was wearing when she was arrested, was full of blood, her back had red marks left by the police.

Continue reading IWS: Hennigsdorf – they tried to deport her again!

Report: Bustour in Hamburg

foto bericht hamburgEs ist uns wichtig, die Bustour nicht nur aus unserer eigenen Perspektive darzustellen. Wir danken allen Frauen* aus Hamburg, die wir während der Bustour kennengelernt haben und der Vorbereitungsgruppe für diesen Bericht. Er bestätigt unsere Eindrücke in Hamburg. Wir freuen uns schon, weiterhin zusammen zu arbeiten!

report_women-in-exile-in-hh_final

Berichte und Videos von unserer Bustour

Berichte und Videos von unserer Bustour gibt es ab sofort hier

Reports and videos of our bus tour you can find here

DSCF1276

Sommerbustour: Am 25.7. geht’s los!

Amaktionstour Montag, den 25.7.16 fahren wir los auf unsere dreiwöchige Sommer Bustour! Kommt vorbei oder teilt unsere Beiträge auf Facebook Für die Busotur haben wir  auch eine Infobroschüre erstellt, die heruntergeladen und verteilt werden kann. Die Übersetzungen werden gerade erstellt. Wir freuen uns auf euch/Sie!

Wir werden Lager besuchen, Netzwerken, Demos veranstlaten, Workshops halten, auch mal Pause machen und LAUT sein. Wir brauchen allerdings noch finanzielle Unterstützung und freuen uns sehr über Spenden!!!

Hier sind nocheinmal die Tourdaten: Continue reading Sommerbustour: Am 25.7. geht’s los!

Vielsprachiges neues Material

stop deportation

Es ist schwierig, an gutes, mehrsprachiges Material zum Thema Asylverfahren/Abschiebung zu kommen. Hier sind zwei Tipps von uns:

Auf Oplatz.net gibt es den neuen Stop-Deportation-Comic zum herunterladen. Auf Arabisch, Englisch, Farsi, Französisch, Deutsch, Romanes, Serbo-Kroatisch, Spanisch, Türkisch.

-Auch zum Ausdrucken-

 

Bei Asyl.net gibt es Übersetzungen der Informationen zur Anhörung im Asylverfahren. Auf Albanisch, Amharisch, Arabisch, Bosnisch, Deutsch, Englisch und Russisch.

SPREAD THE INFORMATION!